ohne Unterbrechungen zum Erfolg

Kennen Sie das? Sie sitzen wie so oft vor dem PC und surfen im Internet. Wechseln dabei von Seite zu Seite und versuchen die Zeit mit Inhalt zu füllen. Irgendwann merken Sie, dass direkt vor Ihnen das liegt, weswegen Sie eigentlich an den PC gegangen sind. Nämlich Ihre Hausarbeit, welche bis morgen fertig sein soll.

Ach Sie sind gar kein Schüler mehr, der Hausarbeiten aufbekommt? Ok, dann sind Sie Erwachsen und machen gerade eine Weiterbildung, welche von Ihnen verlangt, jeden Tag mindestens 1 Stunde konzentriert zu arbeiten aber Mist, da war ja was, das Internet war wieder der Sieger oder doch eher Ihr Schweinehund? Der innere Schweinehund ist dafür bekannt, alles von einem zu verlangen, nur nicht das Hauptsächliche. Man könnte auch sagen, Sie sind gerade den Weg des geringsten Widerstandes gegangen.

Deswegen. Wenn Sie  etwas wichtiges zu tun haben, erledigen Sie es ohne Internet. Schalten Sie am besten den Router aus. Schalten Sie auch das Telefon aus oder stellen Sie es auf Lautlos. Genauso Ihr Smartphone. Schotten Sie sich von der Außenwelt ab. Wenigstens für die paar Minuten. Das reicht schon aber unbedingte Voraussetzung ist, dass Sie in den paar Minuten Vollgas geben. Sie würden staunen wieviel Sie schaffen, wenn Sie auch nur 30 Minuten am Tag hoch konzentriert eine Aufgabe bearbeiten. je nach Ziel wird die Zeit, die Sie investieren natürlich schwanken. Für ein Studium per Fernlehrgang werden keine 30 Minuten am Tag ausreichen aber auch hier lässt sich eine Menge Zeit sparen wenn man nur konzentriert genug daran arbeitet. Wenn sich während der Ausarbeitung Fragen auftun, Schreiben Sie diese auf. Die Fragen die so entstehen, sind wieder eine gesonderte Ausarbeitung aber obacht, bei dieser werden Sie nur schwer auf das Internet verzichten können.

Aber nicht nur das Internet wird Sie ablenken. Wenn Sie von vornherein gar keine richtige Lust verspüren und alles mehr Zwang als Wollen ist, dann werden Sie selbst kleinste Geräusche ablenken. Reden Sie mit Familienangehörigen. Erklären Sie, dass Ihnen die Sache ernst ist und diese sich für einen abgemachten Zeitraum (auch wen es nur 15 Minuten sind) ruhig verhalten. Sind Ihre Mitbewohner/Familie nicht zuhause und kommen aber in dem Zeitraum wieder, in dem Sie Zeit brauchen, dann machen Sie ein Zeichen aus. Ein Zettel an der Tür, eine Socke an der Türklinke oder was Ihnen einfällt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *